International, Interline 850

International, Interline 850
299,99 € *
Inhalt: 20 Liter (15,00 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Gebindegrösse in Liter:

International Farbtöne:

  • KB10216
Interline® 850 ist eine chemikalienbeständige, dickschichtige Zweikomponenten-... mehr
Produktinformationen "International, Interline 850"

Interline® 850 ist eine chemikalienbeständige, dickschichtige Zweikomponenten- Tankinnenbeschichtung auf Epoxid-Phenolharzbasis mit hohem Festkörpervolumen.

 

Typischer Anwendungsbereich

Für den Korrosionsschutz der Innenwände von Stahltanks, die für die Lagerung verschiedenster Produkte wie Erdöl, unverbleites Benzin, MTBE, Düsentreibstoff, Laugen, Trinkwasser und verschiedene aromatische und aliphatische Lösemittel vorgesehen sind.

Zugelassen nach ANSI/NSF-Norm 61. Die NSF-Zulassung gilt für Behälter mit mehr als 500 Gallonen Fassungsvermögen.

 

Produktdaten

Farbton Weiß, Grau, Buff
Glanzgrad Entfällt
Festkörpervolumen 76%
Empfohlene Schicktdicke Trockenschichtdicke: 100-150 μm (4-6 Mil)
Nassschichtdicke: 132-197 μm (5,3-7,9 Mil)
Theoretische Ergiebigkeit 6,08 m²/l (berechnet aus dem angegebenen Festkörpervolumen bei einer Trockenschichtdicke von 125 μm)
Praktische Ergiebigkeit Abhängig vom Applikationsverfahren bzw. Verlustfaktor
Applikationsmethode Airless-Spritzen, Druckluftspritzen, Pinsel, Rolle
Sicherheitsdaten
Flammpunkt Teil A 42 °C
Teil B 54 °C
Gemischt 43 °C
Spezifisches Gewicht 1,57 kg/l (13,1 lb/gal)
VOC-EU 143 g/kg¹


¹ EU-Richtlinie über die Begrenzung von Emissionenflüchtiger organischer Verbindungen (Richtlinie 1999/13/EG des Rates)

 

Trocknungs- und Härtungszeiten

Untergrundtemperatur 10 °C 15 °C 25 °C 40 °C
Handtrocken 9 h 8 h 5 h 3 h
Begehbar 24 h 20 h 8 h 5 h
Überstreichbarkeitsintervall, Minimum 24 h 20 h 8 h 5 h

 

Untergrundvorbereitung

Sämtliche zu beschichtenden Oberflächen müssen sauber, trocken und frei von jeglichen Verunreinigungen sein. Vor dem Aufbringen des Beschichtungsstoffes sind alle Oberflächen zu prüfen und gemäß ISO 8504:2000 zu bearbeiten.

Öl und Fett sind gemäß SSPC-SP1 durch Lösemittelreinigung zu entfernen.

Stahl:
Dieses Produkt darf nur auf Oberflächen aufgetragen werden, die durch Reinigungsstrahlen auf mindestens Sa2½ (ISO 8501-1:2007) oder SSPC-SP10 vorbereitet wurden. Es wird ein scharfkantiges Oberflächenprofil von 50-75 μm (2,0-3,0 Mil) empfohlen. Interline 850 muss aufgetragen werden, bevor ein Oxidieren des Stahles erfolgt. Bei erfolgter Oxidation ist die gesamte oxidierte Fläche erneut auf die oben spezifizierte Qualität zu strahlen. Beim Reinigungsstrahlen festgestellte Oberflächenfehler sind auszuschleifen, zu verfüllen oder auf fachgerechte Art zu behandeln. Wo es die landesspezifisichen VOC-Vorschriften zulassen, können die Untergründe, bevor es zu einer Oxidation kommt, mit Interline 850 (mit 10-15% GTA420 verdünnt) in einer Trockenschichtdicke von 40 μm (1,5 Mil) grundiert werden.

Schadhafte Stellen, geschädigte Flächen, Schweißnähte usw. sind entsprechend der angegebenen Norm (z. B. Sa2½ (ISO 8501-1:2007) oder SSPC SP10) vorzubehandeln oder mit einem motorisch angetriebenen Werkzeug auf Pt3 (JSRA SPSS:1984) oder SSPC SP11 zu reinigen.

Betonuntergründe:
Interline 850 eignet sich unter bestimmten Bedingungen auch zum Auftrag auf Beton; weitere Informationen hierzu siehe Verarbeitungshinweise für das Produkt.

 

Verarbeitung

Mischung Interline 850 ist gemäß den für die Verarbeitung von Tankinnenbeschichtungen geltenden genauen Arbeitsverfahren von International Protective Coatings zu applizieren.

Das Produkt wird in zwei Gebinden als eine Einheit geliefert. Stets eine komplette Einheit in den gelieferten Anteilen mischen. Nach dem Mischen einer Einheit ist diese innerhalb der angegebenen Topfzeit zu verbrauchen.
(1) Basis (Teil A) mit einem Rührgerät aufrühren
(2) Den gesamten Härter (Teil B) mit der Basis (Teil A) zusammenschütten und gründlich mit dem Rührgerät mischen
Mischungsverhältnis 4 Teil(e) : 1 Teil(e) (Volumenteile)
Topfzeit 10 °C - 3 h
15 °C - 2 h
25 °C - 1 h
40 °C - 30 min
Airless-Spritzen Empfohlen
Düsenbereich 0,53-0,68 mm (21-27 Tausendst.)
Gesamter Flüssigkeitsdruck an der Spritzdüse nicht unter 176 kg/cm² (2503 psi)
Drucktopf-Verfahren Geeignet
Pistole: DeVilbiss MBC oder JGA
Druckl.-Klappe: 704 oder 765
Flüssigk.-Düse: E
Pinsel Geeignet - nur für kleine Flächen
Es kann ein typischer Wert von 50-75 μm (2,0-3,0 Mil) erzielt werden.
Rolle Geeignet - nur für kleine Flächen
Es kann ein typischer Wert von 50-75 μm (2,0-3,0 Mil) erzielt werden.
Verdünnung International GTA220
International GTA415 (für NSF zugelassene Syteme)
Die Zugabe von Verdünnung ist normalerweise nicht erforderlich. Bitte kontaktieren sie unseren lokalen Ansprechpartner für Hinweise zur Applikation bei extremen Bedingungen.
Nicht stärker verdünnen als die örtlichen umweltspezifischen Vorschriften zulassen
Reiniger International GTA853
International GTA415
Arbeitsunterbrechung Material darf nicht in Schläuchen, Pistole oder Spritzgerät bleiben. Die gesamte Ausrüstung mit International GTA853 gründlich durchspülen. Nach dem Mischen der Farbeinheiten sollten diese nicht wieder in geschlossenen Behältern weiter aufbewahrt werden; nach längerer Unterbrechnung wird ein Fortsetzen mit frisch gemischten Einheiten empfohlen.
Reinigung Unmittelbar nach Gebrauch die gesamte Ausrüstung mit International GTA853 reinigen. Es wird empfohlen, die Spritzausrüstung mehrmals im Laufe des Tages durchzuspülen. Die Häufigkeit der Reinigung hängt von der Spritzmenge, der Temperatur sowie der vergangenen Zeit, einschließlich möglicher Verzögerungen ab. Sämtliche überschüssigen Materialien und leeren Behälter sind gemäß den örtlich geltenden Vorschriften/Gesetzen zu entsorgen.

 

Produkteigenschaften

Bitte machen Sie sich vor der Verwendung des Produktes mit den genauen Arbeitsverfahren für Interline 850 vertraut. Das Interline 850 wird normalerweise als Zweischichtsystem in einer Schichtdicke von je 125 μm (5,0 Mil) appliziert, sodass eine Gesamttrockenschichtdicke von 250 μm (10,0 Mil) erreicht wird. Die genaue Spezifikation bezüglich der Gesamttrockenschichtdicke hängt von den Einsatzbedingungen ab. Spezielle Ratschläge zur Verarbeitung von Tankinnenbeschichtungen erhalten Sie von International Protective Coatings.

Bei Einsatz als Grundbeschichtung in einer Trockenschichtdicke von 40 μm (1,5 Mil) kann mit Interline 850 in der teilweise geschützten Umgebung des Tankinneren die Qualität einer reinigungsgestrahlten Fläche bis zu 28 Tagen aufrechterhalten werden. Ist Feuchtigkeit auf der Fläche vorhanden, kommt es zur Oxidation und ein erneutes Reinigungsstrahlen ist erforderlich. Alternativ kann eine ganze Schicht aufgetragen werden, wenn die Überarbeitungszeiträume eingehalten und sämtliche Flächen vor der Überarbeitung mit Interline 850 fachgerecht gereinigt und vorbereitet werden.

Beim Einsatz von Interline 850 für Trinkwassertanks lassen Sie sich bitte von International Protective Coatings bezüglich des zulässigen Verdünnungsverhältnisses beraten.

Bei Temperaturen unter 15°C (59°F) empfiehlt es sich, Interline 850 nach dem Mischen und vor Beginn der Verarbeitung 15 Minuten vorreagieren zu lassen.

Die maximale Trockenschichtdicke im Einschichtsystem läßt sich am besten durch Airless- Spritzen erzielen. Durch andere Applikationsmethoden ist die erforderliche Schichtdicke kaum zu erzielen. Beim Druckluftspritzen sind mehrere Kreuzgänge erforderlich, um die optimale Schichtdicke zu erreichen. Andere Methoden, z.B. Auftragen durch Pinsel oder Rolle, erfordern eventuell mehr als eine Schicht für die spezifizierte Trockenschichtdicke und sind nur für kleine Flächen oder zum Vorstreichen von z.B. Ecken, Kanten und Schweißnähten zu empfehlen.

Die Objekttemperatur muss stets mindestens 3°C (5°F) über dem Taupunkt liegen.

Für den allgemeinen Einsatz des Produktes empfiehlt es sich, Interline 850 nicht bei Objekttemperaturen unter 10°C (50°F) zu applizieren. Nur bei Einsatz des Produktes für Trinkwassertanks kann Interline 850 auch bei Objekttemperaturen zwischen 5 und 10°C verarbeitet werden. Bezüglich der veränderten Aushärtungszeiten sprechen Sie bitte International Protective Coatings an.

Beim Aufbringen von Interline 850 in geschlossenen Räumen ist für eine ausreichende Be und Entlüftung zu sorgen.

Bei mehrschichtigem Auftrag können niedrige Temperaturen während oder unmittelbar nach der Verarbeitung zu unvollständigem Aushärten und Oberflächenverunreinigungen führen, die dann die Zwischenschichthaftung beeinträchtigen können.

Bei Einwirkung von Sonnenlicht erfolgt bei diesem Produkt ein sehr starkes Vergilben; es ist daher nicht auf der Außenseite von Vorratsbehältern zu benutzen, wo die Farbtonstabilität von Bedeutung ist.

Nach dem vollständigen Aushärten der letzten Schicht ist die Trockenschichtdicke des Beschichtungssystems mit einem geeigneten magnetischen Messgerät zerstörungsfrei zu messen, um die durchschnittlich applizierte Gesamtschichtdicke des Systems festzustellen. Das Beschichtungssystem sollte frei von Nadelstichen und anderen Fehlstellen sein. Die ausgehärtete Schicht sollte keine Nasen, Läufer, Tropfen, Einschlüsse oder andere Fehler aufweisen. Alle fehlerhaften Stellen sind auszubessern. Die ausgebesserten Stellen sind erneut zu prüfen. Sie müssen vorschriftsgemäß ausgehärtet sein, bevor die fertige Innenbeschichtung freigegeben wird. Die richtige Vorgehensweise für Ausbesserungsarbeiten finden Sie in den Arbeitsverfahren für Interline 850 von International Protective Coatings.

Für Interline 850 werden Mindesttrockenzeiten empfohlen bis zur Wiederinbetriebnahme. Weitere Informationen können Sie dem Technischen Datenblatt (TDS) entnehmen.

Zur Lagerung von Füllgütern, deren Temperatur über der Umgebungstemperatur liegt, erhalten Sie von International Protective Coatings weitere Hinweise.

Dieses Produkt wird zur Beschichtung von Tanks für Düsentreibstoffe empfohlen. Es eignet sich auch für Lagertanks für unverbleites Benzin.

Interline 850 ist nicht zum Einsatz unter sauren Bedingungen geeignet.

Dieses Produkt verfügt über die folgenden Spezifikationszulassungen:
• US Military Specification MIL-PRF-4556F (nur für Buff und Weiß).
• DEF STAN 80-97 Anhang G für die Innenbeschichtung von Tanks für Flugbenzin
• Spanische Norm INTA 164402-A
• Zugelassen nach ANSI/NSF-Norm 61. Die NSF-Zulassung gilt für Tanks mit einem Fassungsvermögen über 1500 Gallonen, Rohre mit einem Durchmesser von 48 Zoll und darüber und Ventile mit einem Durchmesser von 4 Zoll und darüber.
• Nationales Norwegisches Institut für Gesundheitswesen, für den Einsatz in Trinkwassertanks in Offshore-Anlagen.
• Zertifiziert nach AS/NZS 4020:2005 für Tanks größer als 42,000 mm2/Liter. Minimum Kapazität 6 Liter, minimum Innerer Rohrdurchmesser 10 cm.

Hinweis:
Die angegebenen VOC-Werte sind charakteristische Werte und dienen nur zur Orientierung. Schwankungen aufgrund von Farbtonunterschieden, normalen Fertigungstoleranzen und anderen Faktoren sind möglich.

Reaktive Zusätze mit niedrigem Molekulargewicht, die während der Trocknung bei Raumtemperatur in den Lackfilm eingebunden werden, haben ebenfalls Einfluss auf die nach Methode 24 der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA bestimmten VOC-Werte.

 

Typischer Systemaufbau

Im Allgemeinen lässt sich Interline 850 dort, wo es die VOC-Vorschriften zulassen, als selbstgrundierendes System verwenden. Unter bestimmten Bedingungen ist auch Interline 982 einsetzbar. Spezielle Hinweise hierzu erhalten Sie von International Protective Coatings.

Informationen über weitere geeignete Grund-/Deckbeschichtungsstoffe sind von International Protective Coatings erhältlich.

Bitte wenden Sie sich an International Protective Coatings um sich bestätigen zu lassen, dass Interline 850 für den Kontakt mit dem zu lagernden Medium geeignet ist.

 

Zusätzliche Information

Weitere Informationen über die im technischen Datenblatt verwendeten Industrienormen, Fachausdrücke und Abkürzungen finden Sie in den nachfolgenden Unterlagen, die Sie unter www.international-pc.com herunterladen können.

 

Sicherheitsratschläge

Dieses Produkt ist nur zum Auftragen durch Fachpersonal in einem industriellen Umfeld gemäß den Informationen in diesem Datenblatt, im Material Safety Data Sheet (Material-Sicherheits-Datenblatt) und auf den Behältern vorgesehen und ist nicht ohne Einbeziehung der Material Safety Data Sheets (MSDS) zu benutzen, die International Protective Coatings den Kunden zur Verfügung stellt.

Während der Verarbeitung und anschließenden Trocknung ist für ausreichende Be- und Entlüftung zu sorgen (charakteristische Trockenzeiten siehe Produktdatenblätter), um die Lösemitteldampfkonzentration in den Grenzen zu halten, die eine Gefährdung ausschließen, und Brände und Explosionen zu verhindern. In geschlossenen Räumen ist eine Absauganlage erforderlich. Während der Verarbeitung und Trocknung ist eine Be- und Entlüftung zu gewährleisten und/oder Atemschutz bereitzustellen (Schutzhauben mit Luftzufuhr oder geeignete Filtergeräte). Es sind Vorsichtsmaßnahmen zur Verhinderung von Haut- und Augenkontakt zu ergreifen (Tragen von Arbeitsanzügen, Schutzhandschuhen, Schutzbrille, Schutzmaske, Verwendung von Hautschutzcreme usw.).

Informieren Sie sich vor Einsatz des Produktes anhand der Material-Sicherheitsdatenblätter (bei Zweikomponentenprodukten Angaben für Basis und Härter) und im Abschnitt Gesundheits- und Arbeitsschutz der Verarbeitungshinweise für das Produkt und befolgen Sie die gegebenen Hinweise.

Beim Schweißen oder Brennschneiden von Metallen, die mit diesem Produkt beschichtet sind, entstehen Stäube und Dämpfe, die den Einsatz geeigneter persönlicher Schutzausrüstung und eine entsprechende Absaugung erfordern.

Die im Einzelnen zu treffenden Sicherheitsmaßnahmen sind von den Verarbeitungsmethoden und der Arbeitsumgebung abhängig. Wenn Sie diese Warnhinweise und Anweisungen nicht in vollem Umfang verstehen oder nicht genau einhalten können, dann verwenden Sie das Produkt nicht und setzen Sie sich mit International Protective Coatings in Verbindung.

 

Gebindegröße (typisch)

  Volumen (Liter) Gebindegröße (Liter)
Interline® 850 Teil A 16 20
Interline® 850 Teil B 4 5

 

Lagerung und Haltbarkeit

Haltbarkeitsdauer bei 25 °C

Mindestens 12 Monate

Danach ist eine erneute Kontrolle erforderlich. Trocken lagern und vor Sonneneinstrahlung, Wärme und Funkenbildung schützen.

 

Diese Angaben stammen aus dem offiziellen Technischen Datenblatt von dem Lackhersteller. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit / fehlerhafte Angaben.
Wir bitten Sie, sich ausschließlich ans Technische Datenblatt des Herstellers zu halten, welches Sie weiter unten als PDF-Download finden.

Weiterführende Links zu "International, Interline 850"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "International, Interline 850"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

International, Interline 910 International, Interline 910
Inhalt 20 Liter (18,50 € * / 1 Liter)
369,99 € *
International, Interline 925 International, Interline 925
Inhalt 20 Liter (18,75 € * / 1 Liter)
374,99 € *
International, Interline 984 International, Interline 984
Inhalt 20 Liter (25,00 € * / 1 Liter)
499,99 € *
International, Interline 982 International, Interline 982
Inhalt 20 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
199,99 € *
International, Interline 975 International, Interline 975
Inhalt 16 Liter (19,69 € * / 1 Liter)
314,99 € *
International, Interline 955 International, Interline 955
Inhalt 20 Liter (18,75 € * / 1 Liter)
374,99 € *
International, Interline 399 International, Interline 399
Inhalt 20 Liter (15,00 € * / 1 Liter)
299,99 € *
International, Intertherm 751CSA International, Intertherm 751CSA
Inhalt 3.74 Liter (179,14 € * / 1 Liter)
669,99 € *
Zuletzt angesehen